Allein unter 1,3 Milliarden - Eine chinesische Reise von Shanghai bis Kathmandu

Allein unter 1,3 Milliarden - Eine chinesische Reise von Shanghai bis Kathmandu

16,95 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Christian Y. Schmidt, der sich wie kaum ein anderer mit China und dem "chinesisch sein" auskennt war bis 1996 Redakteur des Satiremagazins Titanic und arbeitet seitdem als freier Autor (u.a. für FAZ, SZ, GEO, Merian, Zeit, Jungle World) sowie die Zentrale Intelligenz Agentur. Er ist mit einer Chinesin verheiratet, lebt seit 2005 in Peking und hat darüber sowohl in der Titanic-Kolumne 'Bliefe von dlüben' als auch regelmäßig auf der Wahrheitseite der taz berichtet. Er ist wahrlich mit der passenden Menge Humor ausgestattet, die man benötigt, um China zu verstehen und lieben zu lernen...

Christian Y. Schmidt, der sich wie kaum ein anderer mit China und dem "chinesisch sein" auskennt war bis 1996 Redakteur des Satiremagazins Titanic und arbeitet seitdem als freier Autor (u.a. für FAZ, SZ, GEO, Merian, Zeit, Jungle World) sowie die Zentrale Intelligenz Agentur. Er ist mit einer Chinesin verheiratet, lebt seit 2005 in Peking und hat darüber sowohl in der Titanic-Kolumne 'Bliefe von dlüben' als auch regelmäßig auf der Wahrheitseite der taz berichtet. Er ist wahrlich mit der passenden Menge Humor ausgestattet, die man benötigt, um China zu verstehen und lieben zu lernen. Das Buch "Allein unter 1,3 Milliarden - Eine chinesische Reise von Shanghai bis Kathmandu" landete damals sofort nach Erscheinen auf der Spiegel-Bestseller-Liste und erntete hervorragende Kritiken. Es ist ein Muss für jeden, der China in irgendeiner Art und Form streift, streifen wird oder eigentlich gar nicht streifen möchte. Es ist einfach ein Buch, das unterhält, niemals verjährt und doch auch irgendwie aufklärt. Als Bonus ist die Neuauflage erstmals auch mit vielen Fotos von seiner Reise ausgestattet!